Medion Akoya E1222 (MD 98240) Netbook erneut bei Aldi

31. Mai 2010 | geschrieben von Digitalkiosk.de

Medion Akoya E1222 (MD 98240) NetbookAldi-Nord bietet erneut das Medion Akoya E1222 (MD 98240) Design Netbook mit einem Widescreen-Display mit LED-Backlight an. Der Preis liegt, wie beim Erstverkauf im März, bei 299,- Euro. Laut verschiedenen Testberichten aus der Vergangenheit soll der Akku des Medion Akoya E1222 (MD 98240) einen langen mobilen Einsatz ermöglichen. Der verbaute Intel Atom Prozessor N450 ist für den Einsatz in Netbooks optimiert und bietet eine Taktfrequenz von 1,66 GHz und einen 512K großen Cache. Als Arbeitsspeicher kommen 1GB DDR2 Module zum Einsatz. Intels Graphics Media Accelerator 3150 kommt als Grafiklösung zum Einsatz. Die Festplatte bietet mit 250GB reichlich Speicherplatz. Weitere Ausstattungsmerkmale sind eine Bluetooth 2.1 Schnittstelle, eine 1,3 Megapixel Webcam und ein 4in1-Cardreader. Wie bei Aldi gewohnt fällt die Softwareausstattung wieder recht üppig aus, zumindest macht sie diesen Eindruck, jedoch sind Microsoft Office und die Virensoftware BullGuard nur Testversionen die nach 60 bzw. 90 Tagen auslaufen und dann nachträglich erworben werden müssen.

Weitere Informationen beim Hersteller www.medion.de

Medion Akoya E1222 (MD 98240)
Intel Atom N450 Prozessor
1GB DDR2 Arbeitsspeicher
250GB Festplatte
Intel Graphics Media Accelerator 3150
10 Zoll Display (1024 x 600 Pixel)
Wireless LAN IEEE 802.11 n
Bluetooth 2.1
Webcam mit 1,3 Megapixeln
4in1-Cardreader

Anschlüsse:
3x USB 2.0
1x LAN (RJ45)
1x VGA
1x Mikrofon
1x Line Out

Software:
Windows 7 Starter
Works
Microsoft Office Home and Student Edition 2007 (60 Tage Testversion)
Corel Draw Essentials
Cyberlink YouPaint
Cyberlink YouCam
PowerDVDMit Bullguard Internet Security (90 Tage Testversion)

Weitere Einkaufstipps:
GD Star Rating
loading...

Stichworte: ,

Ein Kommentar zu Medion Akoya E1222 (MD 98240) Netbook erneut bei Aldi

  1. Dario Heaberlin on 18. Dezember 2010 at 12:25

    Hallo
    Toller Blog, aber leider sehe ich nur die hälfte. Ist Euch das bekannt?
    Liegt das an meinem Safari?

    Grüße aus Mannheim

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*